Gutscheine - Hier einlösen oder kaufen

Gutscheine - Hier einlösen oder kaufen

Weingut von Racknitz
"Silvaner" 2012
Nahe QbA trocken

 

Weingut von Racknitz<br />"Silvaner" 2012<br />Nahe QbA trocken

Statt 14,75 ¤
Nur 13,25 ¤
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Weingut
Dort, wo Hildegard von Bingen 40 Jahre ihres Lebens verbrachte, dort wo bereits vor 900 Jahren die Benediktiner die herausragende Qualität der Weinbergslagen erkannten, dort an den Hängen des Disibodenbergs bewirtschaften heute Luise von Racknitz und Matthias Adams ihre ca. 14 ha Rebbestand. Als Weingut dient der ehemalige Gutshof des Klosters Disibodenberg. Die Weinkultur hat an diesem Ort eine lange Tradition, die sich bis in die Zeit der römischen Antike zurück verfolgen lässt. Seit dem 11. Jahrhundert ist Weinbau am Klosterweinberg dann ununterbrochen nachweisbar. Ab 1753 befinden sich Weingut und Klosterruine im Eigentum der Familie von Racknitz.
Vielleicht ist es diese beeindruckende Geschichte, die dem Ehepaar von Racknitz-Adams den Mut zur Ruhe und Langsamkeit verleiht. Im Gegensatz zu den allermeisten anderen Winzern, die den Kundenwünschen entsprechend den jeweils neuen Jahrgang so rasch wie möglich in die Flasche bringen, heißt es hier "gut Ding' will Weile haben". Die ersten Mitbewerber sind bereits ausverkauft, da kommt gerade einmal der erste von Racknitz Wein auf den Markt.
Es wird ausschließlich mit den eigenen (Natur-)Kellerhefen spontan vergoren. Und die Zeit, die die Natur braucht, um aus Traubensaft ohne Manipulation und schonend einen richtig guten Wein zu machen, die gibt man ihr.
Zudem höchst spannend (im gesamten Nahegebiet) sind die auf engstem Raum versammelten Bodentypen der unterschiedlichsten Erdzeitalter. Und so erzählt jeder Wein des Weingutes eine andere Geschichte und beschreibt mit seinen einzigartigen Aromen seine unverwechselbare Herkunft.

Der Wein
Rückbesinnung auf alte Werte. Bestimmte Dinge sind es durchaus wert, bewahrt zu werden. Und so haben Luise von Racknitz und Matthias Adams auch wieder Silvaner gepflanzt, der bis in die 1930er Jahre an der Nahe die vorherrschende Rebsorte war. Die Trauben stammen von genetisch sehr alten Silvaner-Reben.
Im Duft feines karamellisiertes Steinobst. Am Gaumen weich und cemig, gelbe Früchte, Mirabelle und elegante Mineralik. Sehr gelungen.
Wunderbar bei ca. 10°C. zu vielen Süßwasserfischgerichten, Gemüse- und Geflügelgerichten.

Presse / Kritik
Joel B. Payne:
"...von Racknitz, an iconoclast from the Nahe..."
Gault Millau:
"Lagen zum Träumen: unter anderem Niederhäuser Hermannshöhle, Klamm und Rosenheck, Traiser Rotenfels und Schlossböckelheimer Königsfels. 14 Hektar insgesamt, die hier seit der Übernahme 2003 zusammengekauft wurden... Die Weine kommen erst sehr spät nach der Lese in den Verkauf. Nach und nach wird auf Bioweinbau umgestellt. In diesem Hause wird im Keller der klassisch traditionelle Ausbaustil gepflegt. Spontan vergorene Weine, die Spitzenkreszenzen werden zusätzlich im Holzfass auf der Feinhefe gelagert und ohne Schönung abgezogen. Eine weitere Besonderheit: Es wird genetisch besonders altes Rebmaterial gepflanzt."

 

Rebsorten Silvaner
Ausbau Holzfass
Alkohol 12 Vol.%
Allergene enthält Sulfite
Verschluss Schraubverschluss
Flaschengröße 750 ml
Preis/Liter 19,67 € 17,67 €
Erzeuger/Abfüller Racknitz Disibodenberger Hof
D-55571 Odernheim
Lieferzeit 2-3 Tage



Sämtliche Produkte vom Weingut von Racknitz bei weinversand.de >>>

Sommerschluss



Wir sind auf ShopMania bei Geschenke gelistet
Parse Time: 0.195s