1,5% Rabatt bei Vorkasse | Wie können wir Ihnen helfen?    0521 / 178028 / info@weinversand.de

Marc Sorrel
"Gréal" 2018
AOC Hermitage

Marc Sorrel
Derzeit nicht auf Lager!
179,00 € *
Inhalt: 0.75 Liter (238,67 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht auf Lager!

  • MDV4638
Presse / Kritik J. Livingstone-Learmonth : 6 / 6 Sterne "Deep robe. There is a bull’s... mehr

Presse / Kritik
J. Livingstone-Learmonth: 6 / 6 Sterne
"Deep robe. There is a bull’s blood intensity on the nose, concerted black fruits, black olives – it is sleek and profound, a real Child of the Night, is slinky, with most welcoming fruit beckoning you in. The palate engages with a wavy black fruit offer; the pleasure is sensaround, and there is naughty raciness in its svelte fruit. I find it has more hidden depths than 2017, is wholesome, and very, very persistent, flourishes on the close. It has subtleties, perhaps more than 2017, carries some Burgundian tendencies, most sexy fruit, silky and savoury, very long and sensuous. 2053-56"
Wine Advocate: 96-98 / 100 Punkte
"The 2018 Hermitage Le Greal is a blend from Greffieux and Le Méal, hence the name. That aside, it's simply a stupendous wine, bursting with licorice, violets and cassis on the nose and backed by ample concentration and a rich, velvety mouthfeel. There's a faint steaminess evident (the fermentation is 100% whole clusters), but it just adds complexity to both the palette of aromas and flavors and the palate (in terms of textural interest). The finish is long, long, long. Yes, I wrote it three times in my notes."

Rebsorten Syrah
Roussanne
Marsanne
Ausbau Futs de chene
Alkohol 14,5 Vol.%
Allergene enthält Sulfite
Verschluss Naturkork
Erzeuger/Abfüller Domaine Marc Sorrel
F-26600 Tain l´Hermitage


Das Weingut
Marc Sorrel – die Augen der Wissenden beginnen zu leuchten, wenn über die Weine dieser kleinen Domaine gesprochen wird.
In der Region Hermitage, die schon die Lieblingsweine von Ludwig XIV., Thomas Jefferson oder den russischen Zaren hervorgebracht hat, beginnt die Geschichte des Weinguts 1928 mit Marc's Großvater Felix, der allerdings schon mit dem Verkauf von Trauben sehr zufrieden war. Vater Henri weitete die Zusammenarbeit mit Händlern aus aber zu den ersten eigenen Abfüllungen dauerte es bis in die 1970er Jahre. Der entscheidende Schritt war dann 1984 der Einstieg von Marc, der beschloss, es den berühmten Häusern der Nachbarschaft (Chapoutier, Jaboulet, Chave, Delas) gleich zu tun. 2018 erfolgte nun die Übergabe an seinen Sohn Guillaume, der natürlich schon die Jahre zuvor den Betrieb mit gestaltet hat.
Die ca. 137 ha Rebfläche von Hermitage teilen sich ca. 15 Eigentümer, Sorrel verfügt über ca. 2 ha. Dabei sind allerfeinste Filetstücke z.B. 1 ha mitten in der Lage Méal, deren Rebstöcke bereits 1928 von Felix Sorrel gepflanzt wurden, sowie in der Lage Greffieux wo Marc Sorrel 1984 gepflanzt hat. Um diese Schätze möglichst schonend zu bearbeiten, werden sämtliche Bodenarbeiten nur mit Pferdekraft bewerkstelligt. Schwere Maschinen sucht man hier vergebens.
Die meisten Böden sind mehr von Kalkstein, Kies, Ton und Sand geprägt als vom Granit z.B. in Bessard. Daher sind die Weine von Sorrel auch weniger streng, brauchen aber trotzdem oft 10 Jahre, um zu gedeihen. Das ganze Register dieser geschichtsträchtigen Weine zeigt sich dann mit Dichte und Kraft, jedoch stets mit großer Anmut.

Zusätzlich stehen ca. 2 ha exzellente Lagen bei Larnage im benachbarten Crozes-Hermitage zu Verfügung.

Rebsorte (vorwiegend): Syrah
Presse / Kritik: J. Livingstone-Learmonth, Wine Advocate / R. Parker
Jahrgang: 2018
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Marc Sorrel"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen