1,5% Rabatt bei Vorkasse | Wie können wir Ihnen helfen?    0521 / 178028 / info@weinversand.de

Domaine de la Verde
Alpha Omega 2020
AOC Vacqueyras

Derzeit nicht auf Lager!
28,95 € *
Inhalt: 0.75 Liter (38,60 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Werktage.
Lieferbar ab 4. Oktober 2022

  • MDV5285
Voraussichtlich verfügbar ab Oktober 2022 Für die Herstellung dieser Cuvée wurden zwei... mehr

Voraussichtlich verfügbar ab Oktober 2022

Für die Herstellung dieser Cuvée wurden zwei prägende Parzellen des Weinguts ausgewählt, die sich jedoch hinsichtlich der Böden und des Stils diametral gegenüberstehen. Alpha-Omega soll die perfekte Kombination aus zwei Rebsorten, zwei Parzellen und zwei sich ergänzenden Weinbereitungsmethoden sein. Auf der einen Seite 100-jährige Grenache auf sandigem Boden, die in unbeschichteten Betontanks ausgebaut werden, um ihre ursprüngliche Fruchtigkeit zu bewahren. Auf der anderen Seite 80 Jahre alte Syrah, die auf einem kalkhaltigen Teil des Ortes wurzeln und 14 Monate in neuen französischen Eichenfässern verbringen.

Kleine schwarze Früchte, Leder, Lakritze und Röstaromen. Orientalische Gewürze und kräftige aromatische Intensität. Kraftvoller Antritt am Gaumen mit massiver aber sehr eleganter, ja geradezu frischer Tanninstruktur.

Rezeptempfehlung: Rindstournedos mit Morchelsauce

Presse / Kritik
J. Suckling: 92 / 100 Punkte
"Sehr dicht und sehr frisch, was für einen Wein aus einer Appellation, die normalerweise mit Opulenz und Süße assoziiert wird, sehr ungewöhnlich ist. Eine gesunde Tanninstruktur und eine schöne Fleischigkeit am ausladenden Gaumen, aber die reife schwarze Frucht überwiegt. Es folgt ein knackiger Abgang, der mit der Flaschenreife noch etwas weicher werden könnte. Eine Cuvée aus 50% Grenache und 50% Syrah, die zur Hälfte in Eichenfässern und zur anderen Hälfte im Tank ausgebaut wurde. Zum Trinken oder Aufbewahren."
J. Livingstone-Learmonth: 3,5 / 6 Sterne (Leading 2020 Vacqueyras Rouge)
"Dark robe; the nose has depth, an air of soaked black fruits with oak woven into it, a coffee-smoke tone as a result. The palate runs smoothly, bears tasty fruit with a little flair, the oaking forward towards the finish. Its richness is rather generous, well established. One wants the fruit to remain “sparkling”, and the oak to drop back, but they work in opposite directions on that score. From 2023, with the sweet oak dropping back gradually. 2034-36"

Rebsorten Syrah
Grenache
Ausbau Barrique
Beton-Cuve
Alkohol 14 Vol.%
Allergene enthält Sulfite
Verschluss Naturkork
Erzeuger/Abfüller EARL Domaine de la Verde
F-84260 Sarrians


Das Weingut
Der Ort La Verde ist bereits auf der Karte von Cassini, der ersten Kartographie Frankreichs aus dem 18. Jahrhundert zu finden.
Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Domaine de la Verde mehrfach für die Qualität ihrer Weine bei nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Insbesondere eine Goldmedaille auf der Weltausstellung in Paris 1889, für die der Eiffelturm gebaut wurde, aber auch auf den Weltausstellung in Lüttich 1905 und in Brüssel 1910.
Die Weinberge der Domaine de la Verde liegen zurückgezogen inmitten von Wäldern und auf den Klippen des Flusses Ouvèze. Die Rebstöcke mit einem Durchschnittsalter von ca. 45 Jahren wurzeln auf sandig-lehmigen Böden vor der Kulisse der Dentelles de Montmirail und den mythischen Hängen des Mont Ventoux.
Das Mikroklima von La Verde spielt eine wesentliche Rolle. Geringe Niederschläge und viel Sonnenschein sorgen dafür, dass die Trauben perfekt reifen. Der für die Region typische Nordwind Mistral erhält die Weinberge gesund, indem er nach Gewittern jede überflüssige Feuchtigkeit beseitigt. Die Temperaturunterschiede während der Vegetationsperiode der Reben tragen dazu bei, dass die Weine der Domaine de la Verde eine ganz eigene aromatische Finesse erlangen.
Die Winzer-Familie Camallonga setzt sich sehr für eine nachhaltige Entwicklung ein und verwendet z.B. nur Korken aus der Provence. Diese Korken schützen langfristig die Biodiversität der lokalen Wälder und das Gleichgewicht des Ökosystems. Jede Rebsorte wird umweltfreundlich angebaut, mehrmals gepflückt, sortiert und dann separat vinifiziert, um ihre Besonderheit zu bewahren. Erst nach langen Monaten des Ausbaus in Fässern oder Tanks werden die Rebsorten auf der Suche nach dem perfekten Gleichgewicht vereint.

Rebsorte (vorwiegend): Grenache Noir (=Garnacha)
Presse / Kritik: J. Livingstone-Learmonth, J. Suckling
Jahrgang: 2020
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Domaine de la Verde"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen